Dr. med. Michael Malade
Dr. med. Jochen Krämer
Mönckebergstraße 18
20095 Hamburg
Telefon: 040 / 24 54 76

Öffnungszeiten

Mo:8:00 bis 15:00 Uhr
Di, Do:8:00 bis 16:00 Uhr
Mi, Fr:8:00 bis 13:00 Uhr

Vasektomie (Sterilisation des Mannes):

Eine der sichersten Verhütungsmethoden.

Ist die Familienplanung abgeschlossen und der Mann bzw. das Paar ist sich sicher, keine (weiteren) Kinder haben zu wollen, stellt die Vasektomie (Sterilisation des Mannes) eine sichere Alternative der Verhütung dar. Während auf weiblicher Seite zahlreiche hormonelle und mechanische Verhütungsverfahren zur Verfügung stehen, die gleichermaßen sicher und jederzeit vollständig reversibel sind, existiert für den Mann als sichere Verhütungsmethode nur die Vasektomie (Durchtrennung der Samenleiter).

Die Vasektomie gilt als die derzeit sicherste, effektivste und einfachste Methode zur Fertilitätskontrolle beim Mann.

Mit Hilfe eines kleinen, chirurgischen Eingriffs in Lokalanästhesie werden die Samenleiter durchtrennt und verschlossen. Dadurch wird sichergestellt, dass sich im Ejakulat keine Samenzellen mehr befinden und somit eine Vaterschaft beinahe zu 100% auszuschließen ist (Pearl Index nahezu bei 0). Die Vasektomie wird im Allgemeinen in örtlicher Betäubung oder in leichtem Dämmerschlaf durchgeführt. Bei Wunsch und entsprechenden Voraussetzungen kann die Vasektomie auch in Vollnarkose durchgeführt werden.

Durch eine Vasektomie bzw. durch eine Sterilisation beim Mann ändert sich an der Potenz, der Lust auf Sex, der Erektions-fähigkeit und der Ejakulationsfähigkeit nichts. Das bedeutet, dass Erektionsfähigkeit, Penisversteifung, Samenerguss, Potenz, Empfinden eines Orgasmus, bzw. die Lust auf Sex unverändert bleiben. Auch die Produktion des männlichen Sexualhormons Testosteron wird nicht beeinträchtigt. Nach der Vasektomie ist auch der Samenerguss noch gegeben, jedoch geringfügig weniger. Spermien sind nun im Ejakulat aber nicht mehr vorhanden.

Nach eingehendem Gespräch und Aufklärung führen wir in unserer Praxis die Vasektomie ambulant und schmerzfrei in lokaler Betäubung durch. Nach einer kurzen Ruhepause verlassen Sie dann unsere Praxis. Am Folgetag erfolgt eine Wundkontrolle durch uns.

Wir führen die Vasektomie seit über 20 Jahren in großer Anzahl in unserer Praxis durch. Auf Grund der Häufigkeit des Eingriffes und der damit verbundenen operativen Kompetenz, können wir diesen Eingriff mit großer Sicherheit und Routine für unsere Patienten durchführen.

Die Durchführung der Vasektomie ist keine Kassenleistung, sondern muss privat bezahlt werden. Die Kosten der Vasektomie werden also nicht von den gesetzlichen oder privaten Krankenversicherungen übernommen. Im Durchschnitt liegen die Kosten inklusive Nachbetreuung und Kontrolluntersuchungen des Ejakulates bei ungefähr 450,- Euro.

Gern beraten wir Sie.