Dr. med. Michael Malade
Dr. med. Jochen Krämer
Mönckebergstraße 18
20095 Hamburg
Telefon: 040 / 24 54 76

Öffnungszeiten

Mo:8:00 bis 15:00 Uhr
Di, Do:8:00 bis 16:00 Uhr
Mi, Fr:8:00 bis 13:00 Uhr

Ich habe vor, noch lange gesund zu sein

Die gesetzlichen Krankenkassen bieten jedem Mann ab dem 45. Lebensjahr eine Krebsvorsorge- untersuchung an. Diese beinhaltet weder Blut-, Urin- noch Ultraschall- untersuchungen. Deshalb besteht für gesetzlich versicherte Patienten eine Versorgungslücke, da wichtige Untersuchungsmethoden aufgrund der Rationierung für sie nicht zur Verfügung stehen.

1998 hat das Prostatakarzinom in Deutschland den Lungenkrebs als häufigsten bösartigen Tumor bei Männern abgelöst. 2002 stand es mit 22,3% an der Spitze der Krebsneuerkrankungen, noch vor Darmkrebs mit 16,3% und Lungenkrebs mit 14,9%. Die Neuerkrankungsrate betrug etwa 98 je 100.000 Männer. Unter den bei Männern zum Tode führenden Krebserkrankungen liegt das Prostatakarzinom mit 10,4% an dritter Stelle, nach Lungenkrebs (26,3%) und Darmkrebs (12,8%).

Wir Urologen halten nach dem momentanen wissenschaftlichen Kenntnisstand eine erweiterte Diagnostik für erforderlich, um eine sichere, zeitgemäße Vorsorge für Sie gewährleisten zu können. Diese kann im einzelnen folgende Individuelle Gesundheitsleistungen beinhalten:

  • Bestimmung des prostataspezifischen Antigens im Blut (PSA)
  • Bestimmung wichtiger Tumormarker
  • Bestimmung des NMP 22 (Schnelltest zur Blasenkrebsvorsorge)
  • Ultraschalluntersuchung der Prostata über den Enddarm (TRUS)
  • Hormonbestimmungen
  • Urinuntersuchungen auf Wunsch

Wir können Ihnen als Ergänzung zur minimalen gesetzlichen Vorsorgeuntersuchung eine sinnvolle und qualifizierte Krebsvorsorge anbieten. Dabei entstehen Ihnen Kosten von ca. 30,- bis 200,- Euro, je nach Umfang.

Bitte beachten Sie, dass diese individuellen Gesundheitsleistungen nicht von den gesetzlichen Krankenkassen, auch nicht anteilig übernommen werden.